Montag, 16. Oktober 2017

{World Bread Day 2017} Süsse Frühstückbrötchen


Alle Jahre wieder ruft die liebe Zorra von Kochtopf.me zum "World Bread Day". Ich bin jedes Jahr immer wieder sehr gerne mitdabei und finde es auch wichtig, den Brot wird immer mehr zu Massenware. Dafür schmeckt ein von Handgefertigetes Brot viel besser als ein Brot das nur maschinell geknetet und geformt wurden. Aber was mich aber am meisten stört bei der Entwicklung des Brotes, dass immer mehr Enzyme für die Haltbarkeit und Aroma verwendet werden. Sogar dir Farbe wird dank Malzextrakt beeinflusst. Glaubst du mir nicht? Dann schau das nächste Mal im Supermarkt das abgepackte, verschweiste Brot mal an. Mir läuft es bei dem Gedanken kalt den Rücken runter, denn für ein gutes Brot braucht es nur Wasser, Mehl, Salz und Hefe. That's it! Ich weiss wieso, dass ich unser Brot zu 80% selber backe und kaufe es nur in Bäckereien, wo ich weiss das es noch von Hand gemacht wird oder direkt vor meinen Augen in Hausbäckereien. Aber auch da ist man nicht sicher.

World Bread Day, October 16, 2017

In meiner Umgebung kenne ich noch eine einzige Bäckerei, die ihre Gipfeli (schweizer Crossaint) noch von Hand macht und für die stehe ich auch gerne am Sonntag morgen an, wenn ich nichts selbst gebacken habe. Bei mir auf dem Blog findest du ganz viele Brot und Hefeteig Rezepte und auch ein Hefeteigguide, somit bist du bestens Ausgestatten zum selber Brot oder Brötchen zu backen. Auch bei Zorra findest viele tolle Rezepte und bei allen anderen Teilnehmern vom World Bread Day 2017. Auch auf den Social Media Plattformen wirst du ebenfalls fündig, suche mit Hilfe der Hashtags #wbd2017 #worldbreadday #worldbreadday2017. Ich bin schon ganz gespannt, wieviele tolle Rezepte dieses Jahr zusammen kommen. Ich werde sicher auch einige nachbacken. Ich freu mich drauf. Den Brotduft gibt mir ein Gefühl von Geborgenheit und Liebe. Hört sich etwas seltsam an, aber so ist es. Es ist auch immer das Erste was ich esse und backe nach einer Reise.

 

Süsse Frühstückbrötchen


♥ 100ml Rahm ♥ 300ml Milch ♥ 1 Ei ♥ 60g Zucker ♥ 550g Mehl ♥ 1Tl Trockenhefe ♥ 1 1/2Tl Salz ♥
♥ 1 Ei und 1 TL Milch für Eistreiche ♥

Rahm in einer Pfanne erhitzen (nicht kochen), anschliessend mit der Milch ablöschen. Mehl, Trockenhefe, Salz, Zucker, Ei und die Milch in die Rührschüssel geben und mindestens 10 Minuten kneten, bis ein elastischer noch klebrigen Teig entsteht.  45Minuten zugedeckt an einem warmen Ort (keine Zugluft) ruhen lassen. Die Arbeitsfleche mit etwas bemehlen. Den Teig darauf geben und zu einer Rollen. Mit einer Teigkarte 14 gleich grosse Stücke teilen. Runde Brötchen formen (von allen Seiten nach unten einschlagen, so entsteht eine schöne, glatte Oberfläche) und in eine runde, Backpapier belegte Backform geben. Zugedeckt weitere 30 Minuten ruhen lassen.


Der Zeit die Eistreiche verrühren und einstreichen. Die Süssen Frühstückbrötchen werden bei 180° Grad Ober- und Unterhitze für 30 Minuten backen. Etwas in der Form auskühlen lassen und anschliessen herauslössen und auf dem Kuchengitter auskühlen lassen.

Nun hoffe ichh doch sehr, dass ich dich etwas zum Nachdenken gebracht habe und vorallem gezeigt, wie einfach es ist, selber Brot herzustellen. Aber auch das du vielleicht einmal mehr zum richtigen "Bäcker" zum einkaufen gehst und du das 30'000 Jahre alte Handwerk mehr schätzt und unterstützt.

Ich wünsch dir ein wundervollen Tag, mit hoffentlich guten Brot. Ich bin jetzt auf Instagram und Facebook am stöbern.
Marlene




Freitag, 13. Oktober 2017

Kürbis Zimt Cookies


Ich weine immer noch dem Sommer hinterher, der einzige Trost ist, dass man nicht zu begründen braucht, warum es überall nach Zimt riecht. Zimt spielt bei mir in der Küche schon immer eine wichtige Rolle. Aber es gibt Zimt und Zimt. Der Eine ist Intensiver als der Andere. Der Eine verliert an Geschmack beim backen, der Andere wird intensiver. Das fällt vielleicht nicht allen auf aber als Zimtliebhaber schon. Seit langen verwende ich ein Zimtsorte von einer grossen amerikanischen Kette oder greife zu hochwertigen Ceylon-Zimt.


Zu Kürbis gehört der Zimt für mich einfach dazu, darum entstand auch dieses Kürbis Zimt Cookie Rezept. Sie sind supersaftig und einfach gemacht. Auf jedenfall waren sie in Nullkommanix aufgefuttert als meine Neffen hier waren, als die Keksdose auf dem Tisch stand.


 Kürbis Zimt Cookies

 

♥ 115g Butter ♥ 50g Rohrzucker ♥ 200g Zucker ♥ 1tl Vanilleessence ♥ 90g Kürbispüree
♥ 200g Mehl ♥ 1/4Tl Salz ♥ 1/4Tl Natron ♥ 1/4Tl Backpulver ♥ 2Tl Zimt ♥
♥ 1Tl Pumpkin Spice ♥ 100g Schokowürfel ♥ etwas Zimtzucker ♥



Butter in einer Pfanne langsam schmelzen. Butter, Rohrzucker, Zucker und Vanilleessence verrühren, bis sich der Zucker sich aufgelöst hat. Kürbispüree hinzugeben und zu einem seidigen Teig rühren. In einer Schüssel Mehl, Salz, Natron, Backpulver, Zimt und Pumpkin Spice mischen. Das Zucker-Kürbis Gemisch dazugeben zu einem weichen Teig kneten. Die Schokowürfel noch kurz unterrühren. 30 Minuten kühlstellen. Backofen auf 180°Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Mit Hilfe eines Eisportionierer Kugel Formen und auf ein Backbleck geben mit Abstand, denn die Cookies verlaufen. Über die Cookies etwas Zimtzucker streuen. Anschliessen für 8-10Minuten backen. Herausnehmen und noch einige Minuten auf dem Blechauskühlen lassen. Die Cookies sehen noch ungebacken aus wenn sie aus dem Ofen kommen, bitte nicht die Backzeit verlängern ansonsten trocknen sie aus. Die Cookies schmecken am besten nach 2 Tag, wenn sie richtig durchgezogen sind.

Ich muss nochmals eine Portion Kürbis Zimt Coookies backen und sie verstecken. Lach. Nein war nur Spass, aber die sind wirklich verboten Gut.

Liebe Grüsse und ein bezauberndes Herbstwochende...
Marlene



Verlinkt bei Sonntagsglück  von Soulsistermeetsfriends.de




Dienstag, 10. Oktober 2017

Kürbis Karamellsauce

 
Hi ich heisse Marlene und bin ein Kürbis-Junkie. Im Moment ist kein Rezept vor mir sicher, dass nicht "Kürbisiert" wird. Irgendwie passt der Kürbis einfach überall. Der Tiefkühler ist das Kürbislager schlecht hin, denn ich habe bereits mehr als 10kg Kürbispüree portionsweise eingefroren. Also ich bin gerüstet für den Winter, aber ich glaube mit den 10kg Püree komme ich nicht weit, wenn ich bei dem Tempo weiter neue Kürbisrezepte kreiere und alte wieder mache.

 
Das erste Rezept das ich dir vorstellen möchte, hat nicht lange überlebt. Kürbis Karamellsauce. Kennst du das, wenn etwas so gut ist und man sich bewaffnet mit einem Löffel heimlich an den Kühlschrank schleichen muss, um zu naschen? Ja? Und genau so ein Rezept ist der Kürbis Karamell. Eigentlich ist er ja nichts besonderes, sondern einfach nur selbst gemachter Karamell mit Kürbispüree und Pumpkin Spice Gewürz. Er ist so samtigzart  und vergeht auf der Zunge. Einfach ein kleines Foodieträumchen.
 
 

Kürbis Karamellsauce

 
♥ 250g Zucker ♥ 40g Butter ♥ 200ml Rahm ♥ 70g Kürbispüree
♥ 1/2 TL Pumpkin Spice ♥ 1 TL VanilleEssence ♥ Salz ♥

 
Alle Zutaten abwiegen und bereit stellen, den  Karamell niemals aus den Augen lassen. Zucker in eine hohe, mittlere Pfanne geben. Den Zucker auf mittlere Temperatur auflösen und karamellisieren lassen, das dauert circa 7 - 10 Minuten. Anschliessend den Rahm hinzugeben. ACHTUNG: Verbrennungsgefahr durch den heissen Dampf. Unter stetigem rühren weiter köcheln lassen, bis sich der Zucker aufgelöst hat und ein dicklicher Karamell entsteht. Die Pfanne von der Platte nehmen. Vanilleessence, Salz, PumpkinSpice und Kürbispüree hinzufügen und gut verrühren bis eine samtige Masse entsteht. Abfüllen in Weckgläser oder Schraubgläser. Die Kürbis Karamell Sauce ist circa 2 Wochen im Kühlschrank haltbar. Zum servieren entweder 30 Minuten vorher rausnehmen oder für 30 Sekunden in die Mikrowelle geben.

 
Ich brauche definitiv Nachschub. Den Kürbis Karamell passt perfekt zu vielen Herbstspeisen, zu Birnen, Äpfel oder Crêpes. Ich bin ganz gespannt wie du ihn findest. Hinterlasse mir doch ein Kommentar hier oder schick mir ein Foto zu wenn du ihn gemacht oder Markiere mich bei Facebook und Instagram. Ich freue mich immer, wenn ich Nachrichten bekomme, mit Nachgemachten oder Fragen.
Liebe Grüsse,
Marlene


   

Freitag, 6. Oktober 2017

Maisbrot aus dem Gusseisentopf


Maisprodukte haben in den Schweizer Bäckereien schon lange Tradition. Seit Kindheitstagen liebe ich das süsse Maisbrot mit Weinbeeren, obwohl ich letzteres immer raus knibble. Seit einigen Jahren findet immer mehr Schokoladenmaisbrötchen, Maisgipfeli und Maisbrot mit einer tollen Kruste in den Regalen. Vor einiger Zeit kaufte ich mir eine Packung Maismehl, lange stand es dann im Schrank. Irgendwie wusste ich nicht ganz was ich damit machen soll und nun endlich nahm ich es in den Angriff.


Es entstand ein Easy Peasy Rezept für den Gusseisentopf mit Übernachtgare. Ich mag die No Knead Rezepte  sehr, man investiert 5 Minuten Zeit und es entsteht ein herrlich knuspriges Brot. Die Kruste ist einzigartig und genau so wie wir es lieben. Es geht nichts über ein gutes Stück Brot. So nun möchte ich dir das Maisbrot Rezept nicht mehr vorenthalten.


Maisbrot aus dem Gusseisentopf
♥ 400g Weissmehl ♥ 200g Maismehl ♥ 2 1/2 TL Salz ♥ 1/2TL Zucker ♥
♥ 1/2 Trockenhefe ♥ 5dl Wasser ♥ 2EL Olivenöl ♥ etwas Mehl zum Formen ♥

Weissmehl, Maismehl und Salz mischen. Hefe und Zucker in lauwarmen Wasser auflösen. Kurz zu einem groben Teig rühren und im Kühlschrank für 12 Stunden zugedeckt gehen lassen. Den Ofen auf 230°C vorheizen und den gusseisernen Topf darin mindestens 15 Minuten erhitzen. Die Arbeitsfläche gut bemehlen und den Teig darauf zu einer Kugel formen. Die Teigkugel in den Topf legen und mit geschlossenen Deckel ca. 20 Minuten backen. Anschließend den Decken entfernen und für weitere 15 Minuten backen, bis sich eine schöne, goldbraune Kruste gebildet hat. Herausnehmen und auf einem Gitter auskühlen lassen.

Ist die Farbe nicht der Knaller? So einfach gemacht und ein herrliches Brot entsteht und dazu ist es nicht mal was Alltägliches. Damit kann man viele Leute bestimmt überraschen. Was meinst du? Hast du auch schon mal mit Maismehl gebacken?
Liebe Grüsse,
Marlene


Dienstag, 3. Oktober 2017

Schlichte Hochzeitstorte mit Rosen und Spitze


Es wird  wieder Mal Zeit für eine Hochzeitstorte auf dem Blog oder? Ich habe mich sehr gefreut, dass ich diese Torte backen und gestalten durfte. Die Braut hat mich vor einiger Zeit über Instagram gefunden. Beim Probeessen haben uns gleich super verstanden und so manchmal gelacht und über die Gott und die Welt geredet. Solche Begegnungen mit Brautpaaren sind einzigartig und geniesse sie sehr, da ich ja sonst alleine in der Küche stehe und dabei mich das Radio unterhaltet.

 
Schnell hatten wir ein Design gefunden. Das Wichtigste dabei war, das Rosen auf der Torte sich platzieren. Schlicht mit dem gewissen Etwas, genau so wie ich es Liebe. Auf der mittleren Etage rankt sich noch eine Zuckerspitz um die Torte, die das Design vollendet.

 
Unter der Fondant-Decke verbirgt sich ein Vanille-Biskuit mit Passionsfrucht Quark und eine Rüeblitorte mit Aprikosen-Frischkäse.

 
Ich wünsche dem Brautpaar alles Liebe und Gute für ihre gemeinsam Zukunft und mögen all ihre Wünsche und Träume in Erfüllung gehen. Ich hoffe, wir werden uns mal wieder sehen und wieder so lachen.
 
Wenn auch du bald ein Fest feierst, egal ob Geburtstag, Hochzeit, Geschäftsanlass oder Taufe und du aus meiner Region kommst, würde ich mich sehr freuen deine Party zu versüssen mit einer Torte, Cupcakes, Cake Pops oder kleine Süssspeisen. Mehr Informationen findest du auf sweetthings.ch

Ich wünsch dir einen wunderschönen Tag,
deine Marlene


Freitag, 29. September 2017

Bliss Balls: Himbeer - Mandeln Energiekugeln

 
Jeder kennt die Situation, wenn die Lust nach etwas Süssem auf kommt. Meistens greift man dann zu etwas Ungesunden. Auf Instagram bin ich nun öfters über die Bliss Balls gestolpert, vorallem bei der lieben Doris von Mrs. Flury, meiner Bliss Balls Queen. Ich bin immer wieder erstaunt, was sie mit gesunden Zutaten zaubert. Ich habe für das Rezept ein ihr Kakao-Mandel Energie-Kugeln als Grundrezept für die Himbeer-Mandel Energiekugeln genommen. Schaut unbedingt bei ihr vorbei und lasst euch verführen.

 
Ich war mir am Anfang nicht ganz sicher ob dass mir wirklich schmecken wird, aber nach dem ersten Biss in die Energiekugeln war mir klar. Ich liebe sie. Denn wenn man hinein beisst, ist es so als man rohen Keksteig essen würde, einfach nur super köstlich. Auch das Verlangen nach etwas süssen wird gestillt, den durch die Datteln sind die Energiekugeln definitiv süss, aber keine Angst man schmeckt die Datteln überhaupt nicht heraus. Das gefriergetrocknete Himbeerpulver lässt dein Gaumen verrückt spielen, als würdest du frische Himbeeren essen mit Schokolade. Einfach nur ein Träumchen.

 
Bliss Balls: Himbeer - Mandeln Energiekugeln
 für dieses Rezept benötigst du einen Food Prozessor*

♥ 150g Datteln, entsteint ♥ 80g Mandeln ♥ 1 1/2 EL ungesüsstes Kakaopulver ♥
♥ 1EL Cashewmus ♥ 1 Prise Salz ♥ 1 TL Frooggies Himbeerpulver + zum wälzen ♥
 

Die Mandeln in den Mixer geben und mixen bis sie gemahlen sind. Die restlichen Zutaten zugeben und mixen, bis eine homogene feste Masse entsteht. Teig zu circa 16 Kugeln formen und in Himbeerpulver rollen. Anschliessend in den Kühlschrank geben und fest werden lassen. Die Energiekugeln sind circa 1 Woche im Kühlschrank haltbar, dafür gebe ich sie in eine Keksdose.


Hach ich liebe sie einfach. Seit meinem ersten Biss in ein Bliss Ball, hat es nun immer Welche im Kühlschrank wenn die Lust auf was Süsses kommt.
Hast du auch schon mal welche ausprobiert? Ich finde es, sehr spannend vegane oder Zuckerfreie Rezepte auszuprobieren.

Liebe Grüsse,
Marlene


*Amazon Affiliate: wenn Du über diesen Link etwas für Dich bestellst bleibt der Preis gleich, aber ich er halte etwas Taschengeld.





Montag, 25. September 2017

Golden Milk - Gesund durch den Winter


Seit bald 3 Wochen begleitet mich ein hartnäckiger Husten. Kein Hausmittel oder Arznei hilft wirklich ihn zu lindern. Letztes Jahr habe ich ein Bericht gelesen über Golden Milk.  Die goldige Milch besteht aus Kurkuma, besser bekannt als Gelbwurz und gehört zu den Ingwergewächsen. Gelbwurz wird dank seinem Inhaltsstoff Curcumin Heilkräfte zu gesprochen. Kurkuma ist stark entzündungshemmend und schmerzlindernd und wird dadurch bei Arthrose- und Rheuma  Patienten gerne angewenden,


Curcumin stärkt unter anderem auch das Immunsystem, reinigt die Leber und kurbelt die Verdauung an. Wie du siehst ein richtiges Superfood, das fast unscheinbar unter der Erde wächst und nur durch eine wunderschöne Blume und grosse Blätter sich zu erkennen gibt.
 
Aber Vorsicht ist geboten beim verarbeiten der Wurzel, denn die Gelbwurz hat nicht nur Superkräfte sondern, färbt unglaublich Gelb ab. Früher wurde sie gerne zum Einfärben von Papier und Stoffen verwendet. Kurkuma befindet sich auch in fast jeder Curry Mischung (Gelbe Farbe), aber auch wird sie Missbraucht als billigen Safran Ersatz


Dank der Golden Milk wurde mein Reizhusten bereits nach 2 Tagen wesentlich besser und verschwindet nun langsam. Die Golden Milk kann man aber natürlich auch einfach so trinken und so das Immunsystem stärken und somit Gesund durch den Winter zu kommen.

Golden Milk

Golden Paste:
♥ 35g Kurkuma Pulver ♥ 180ml Wasser ♥ 1 TL gemahlen schwarzen Pfeffer ♥ 2 TL Kokosöl ♥


Mische das Kurkumapulver mit dem Wasser und lasse beides ein paar Minuten lang unter ständigem Rühren bei mittlerer Hitze köcheln bis eine dicke, leicht feuchte Paste entstanden ist. Pfeffer und Kokosöl untermischen. Fülle die Paste in ein Glasgefäß. Sie bleibt im Kühlschrank 7-10 Tage haltbar.

Golden Milk

♥ 1/4 TL Golden Paste ♥ 240ml Mandelmilch (oder andere pflanzliche Milch oder Kuhmilch)♥ 1/4TL Zimt ♥ Kardamon ♥
♥ frischen Ingwer ♥ Muskatnuss ♥1TL Kokosöl ♥ Agavendicksaft, Kokosblütenzucker oder Honig ♥


Mandelmilch erwärmen. Restlichen Zutaten hinzufügen und gut umrühren. Etwas Zimt zusätzlich darüber streuen und geniessen.

Lass mir doch ein Feedback hier, ob du auch schon die Golden Milk getrunken hast und wie sie dir schmeckt. Ich würde mich sehr freuen..

Liebe Grüsse,
Marlene






Freitag, 22. September 2017

Chocolate Crakle Cookies

Oh du lieber Sommer, wo bist du nur hin. Du hast dich einfach davon geschliechen, als wärst du auf der Flucht. Ich will mich und kann mich noch nicht von dir verabschieden. Ich muss doch noch ganz viel Sonne tanken, für die langen kalten Tagen, die wir vor uns haben, bist du wieder kommst. Ich bin noch nicht bereit zum den saftigen Wiesen Aufwiedersehen zu sagen oder geschweige zu akzeptieren, dass die Bäume bald ihr Laubkleid verlieren. Summer, Please, come back...


Ja, ich weiss, auch der Herbst ist toll und bringt so einige kulinarische Schätze zum Vorschein. Trotz Kürbis, Pilzen, Wildfleisch und Maroni fällt es mir schwer. Vor allem wenn man Berge anschaut, ist nicht der Herbst sehr Nah, sondern bereits der Winter. Ich betrachte jeden Tag die weissen Gipfel und irgendwas in mir zuckt zusammen. Ich bin eben Durch und Durch ein Sommerkind und ich denke, dass wird sich nie ändern.


Das Einzige was wieder positiv ist, dass man wieder Schokolade essen kann, ohne schlechtem Gewissen. Okay, zugegeben ich kann das auch im Sommer. Lach. Aber in der kühlen Jahreszeit wärmt sie einfach das Gemüt. Darum hab ich super leckere Chocolate Crakle Cookies gebacken.


Chocolate Crakle Cookies
ergibt circa 20 Cookies

♥ 80g Butter, Zimmerwarm ♥ 200g Zucker ♥ 1 Ei ♥ 50g Kakaopulver, ungesüsst ♥
♥ 2El Vanille Essence ♥ 1/2 Päckchen Backpulver ♥ 230 g Mehl ♥ 100g Puderzucker ♥

Butter und Zucker (100g) schaumig rühren Ei, Vanille und Essence dazu geben und gut verrühren. Mehl, Kakaopulver und Backpulver hinzufügen und unterkneten. Der Teig sollte nicht mehr klebrig sein, ansonsten noch bei Bedarf wenig Mehl hinzufügen. Den Teig zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie wickeln. Den verpackten Teig in für eine Stunde in den Kühlschrank geben.

Den Backofen auf 180° Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Den Teig nochmals gut Durchkneten und zu einer langen Wurst rollen, in circa 20 gleich grosse Stücke schneiden und mit Handinnenfläche zu Kugeln formen. Den restlichen Zucker und Puderzucker jeweils in einen Teller geben. Die Kekskugeln zuerst im Zucker wälzen und danach in den Puderzucker. Auf ein Backpapier belegtes Blech geben. Die Chocolate Crinkle Cookies werden circa für 12 Minuten gebacken in der Ofenmitte


Die sind so unglaublich gut, waren bei uns in Null komma nix aufgefuttert. Magst du die kalte Jahreszeit? Ich versuche jedes Jahr mir anzufreunden, aber irgendwie schaffe ich es nicht. Hast du Tipps für mich? Dann immer her damit. Ich hoffe ja wirklich ganz arg, dass noch ein wunderschöner Altweibersommer gibt. Den die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt..



Freitag, 8. September 2017

Weiche Sonntagsbrötchen - Zu Gast bei Sasibella "Mein Frühstücksglück"


Wenn mann zum Frühstück eingeladen wird, kann ich nie und nimmer Nein sagen als Frühstückjunkie oder? Ich durfte bei der lieben Sandy von Sasibella am Tisch sitzen und ein bisschen quasseln. Du findest bei Sasibella das Rezept für die super leckeren weichen Sonntagsbrötchen und erfährst noch etwas über mich, denn sie hat mich Interviewt beim Essen.

Liebe Grüsse,
Marlene


Freitag, 1. September 2017

Zwetschgen-Crumble


Wie es so ist, muss man vor dem Urlaub noch so einiges erledigen. Unter anderem verderbliche Lebensmittel verbrauchen und das ganze Haus putzen. Letzteres ist mir sehr wichtig, ich weiss nicht warum, aber ich kann da mich richtig in einen Putzzwang hinein steigern. Ich will alles Picobello Sauber haben, das Recycling muss weg gebracht sein und alle Schmutzwäsche noch gewaschen sein. Meine Oma hat schon immer geasagt, wenn man verreist kleines, dann muss alles Aufgeräumt sein und man nimmt nur die besten Schlüpfer mit. Man weiss ja nie wenn was passiert. Aber für mich ist eher so, dass wenn ich nach Hause komme, dass ich in ein sauberes zu Hause zurück kehren kann. Ich glaube, wenn ich nicht alles erledigt habe, würde ich mir im Urlaub viel zu viele Gedanken machen, was ich alles noch erledigen muss, wenn wir wieder zurück sind. Ja, so hat man seine Macken.

Vor dem Urlaub gehe ich in der Regel nicht mehr Einkaufen, sondern es gibt alles noch was da ist. Am Schluss ist es oftmals das Improvisationstalent gefragt, aber verhungert sind wir noch nie. Auch dieser Zwetschgen Crumble ist daraus entstanden, denn ich hatte noch Zwetschgen im Früchtekorb liegen und mussten und bedingt weg. Ich bin zur Zeit ein richtiger Zwetschgenjunkie, mit Zimt oder etwas Vanille einfach nur herrlich. Jetzt ist aber genug gequaselt, denn ich will dich nicht länger auf die Folterspannen und zeige dir wie Easy Peasy dieses Rezept ist.


Zwetschgen Crumble
Für die Streusel:
♥ 100g Zucker ♥ 75g Haferflocken ♥ 100g Mehl ♥ 1 Prise Salz ♥ 125g kalte Butter ♥ Zimt ♥

In einer Schüssel Zucker, Hafenflocker, Mehl und Salz vermischen. Die kalte Butter in kleine Würfel schneiden  und dazu geben. Mit den Händen zu Streussel reiben.  Kühlstellen 


Für die Zwetschgen
♥ 1kg Zwetschgen ♥ 80g Rohzucker ♥ 30g Mehl ♥ 30g Maizena (Speisestärke) ♥

Backofen auf 200° Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Zwetschgen waschen, entsteinen und vierteln. In eine Schüssel geben und Zucker, Mehl und Maizena dazu geben. Mit Zimt nach beliebend würzen, alles gut vermengen. Die Zwetschegen in eine Grosse oder mehrere kleine Auflaufformen geben. Anschliessend mit Streusel bedecken. Für ca. 25 Minuten goldbraun backen. Lauwarm oder Kalt servieren.


Ein leckeres Crumble ist einfach zu jeder Jahreszeit lecker. Wir mögen es aber am liebsten mit einer Kugel selbst gemachtes Vanilleeis. Wer kann da schon wiederstehen. Also ich nicht und vorallem merkt niemand, dass es als Resteverwertung gedacht war.  Es ist auch Ideal wenn Besuch kommt, denn du kannst die rohen Streussel gut einfrieren und dir Ruckzuck einen Crumble backen.

Jetzt fragst du dich bestimmt, wo ich den wieder auf der Welt herum reise. Dieses Mal bin ich gar nicht so weit weg sondern "nur" für ein paar Tage mit meinem Mann und Schwiegereltern in London und die Zeit zusammen zu geniessen. Wenn du Lust, nehme ich dich mit auf Instagram nach London.

Liebe Grüsse,
Marlene








Montag, 28. August 2017

Zwetschgen Zimt Schnecken


Es ist wiedermal Zeit für ein Hefeteig Rezept oder? Also ich finde Ja und darum gibt es Heute wieder ein weiteres Rezept für Hefeschnecken. Dieses mal spielen Zwetschgen die Hauptrolle. Letztes Jahr hätte ich noch mit meinen eigenen Zwetschgen sie backen können, aber leider hat unser Hochzeitbäumchen den kalten Winter nicht überlebt. Was mich sehr traurig macht, denn ich hab mich immer gefreut darüber, dass ich es irgendwann einpflanzen kann, wenn wir ein Haus besitzen. Nun haben wir ein Haus, aber der Zwergbaum wollte einfach nicht mehr und ist trotz Schutz im Winter verfroren. Letztes Jahr hatten, wir sage und schreibe, über 15 Kilo Zwetschgen ernten können, ich hatte bis Dato noch nie so süsse Zwetschgen verspeist wie von unserem Bäumchen.
Aber auch wenn wir nun keine eigene Zwetschgen mehr haben, gibt es sie jetzt einfach direkt vom Bauer. Zwar sind sie nicht ganz so Süss aber trotzdem gut. Zimt gehört für mich zu Zwetschgen und machen die Schnecken einfach perfekt. Ja hier spricht wieder der Hefeteig Zimt Junkie aus mir heraus. Ich kann es nicht verstehen, dass es Leute gibt, die keinen Zimt mögen. Unvorstellbar für mich. Ich würde so auf einiges verzichten, aber niemals auf Zimt.

Zwetschgen Zimt Schnecken

Für den Teig

♥ 300ml Milch ♥ 60g Butter ♥ 490g Mehl ♥ 1 Beutel Trockenhefe ♥ 80g Zucker ♥
♥ 1/4TL Salz ♥ 1 Ei ♥

Milch mit der Hefe in einer grossen Schüssel geben und rühren bis die Hefe aufgelöst ist, den Zucker zugeben, verrühren und danach abgedeckt 10 Minuten ruhen lassen. Ei, Salz, weiche Butter und Mehl  mit dem Hefegemisch in eine Rührschüssel geben und zu einem glatten Teig 5-10 Minuten kneten. Teig mit weicher Butter einreiben und anschliessen zugedeckt circa 60 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

Für die Füllung
♥ etwas Butter ♥ 500g Zwetschgen ♥ 50g Zucker ♥ 1/2TL Zimt oder nach belieben ♥ etwas Öl ♥

Die Backform mit dem Butter einfetten. Zwetschgen entsteinen und in kleine 1x1cm Würfel schneiden. In einer Schüssel Zwetschgen, Zucker und Zimt vermischen. Die Arbeitsplatte mit Öl bestreichen, darauf den Hefeteig zu einem grossen Rechteck ausrolln. der Teig sollte circa 5mm dick sein. Zwetschgenmasse darauf verteilen. Den Teig der Länge nach zusammenrollen und in 10-12 gleichgrosse Stücke teilen. Tipp: am besten geht das mit einem Faden, denn so wird nicht die ganze Füllung heraus gequescht. Anschliessend die Schnecken in die Form geben und nochmals zu gedeckt mit einem sauberen Küchentuch 20 Minuten aufgehen lassen. Der Zeit den Backofen auf 170°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Backzeit beträgt 25-30 Minuten, je nach dem wie "weich" die Mitte sein soll. Heraus nehmen. Abkühlen lassen oder lauwarm servieren.

Für die Glasur:
♥ 80g Puderzucker ♥ 3 EL Milch ♥ 100g zimmerwarme Frischkäse (zB. Philadelphia) ♥
♥ 50g zimmerwarme Butter ♥ etwas Vanille-Essence oder Vanillepaste ♥

Butter und Puderzucker schaumig rühren. Frischkäse und Milch zufügen und nochmals aufschlagen.
Auf die lauwarmen oder abgekühlten Zwetschgen Zimt Schnecken streichen.

Wer keine Frischkäseglasur mag, kann als alternative Puderzucker streuen. Ist genau so lecker. Ich mag sie am liebsten noch Lauwarm, so ist der Duft der Zwetschgen und des Zimtes noch viel intensiver und die Glasur verläuft so schön. Bei mir dürfen sie auch immer etwas roh in der Mitte sein, also Chewy wie der Amerikaner es nennen würde.


Nun wünsche ich dir einen guten Wochenstart in die letzte August Woche. Hab nur ich das Gefühl, dass Jahr erst gerade Angefangen hat oder gehts dir auch so?

Übrigens diese Woche wird auf Instagram so einige zusehen geben. Was es ist verrate ich dir noch nicht. Am besten besuchst du mich auf Instagram..

Liebe Grüsse,
Marlene


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...